Montag, Oktober 30, 2006

Australien-Nachrichten im Ueberblick

Damit ihr wisst, was hier die Leute beschaeftigt, mal ein kurzer Nachrichten-Ueberblick. Natuerlich voellig willkuerlich und subjektiv. Dennoch interessant, hoffe ich. :)

Das Thema schlechthin, welches jeden Tag immer wieder zur Sprache kommt, ist die Duerre. Australien leidet momentan naemlich unter der schlimmsten Duerreperiode seit 100 Jahren. Was unter anderem zu recht kuriosen Wasserspar-Vorschlaegen fuehrt, wie zum Beispiel das Unter-der-Dusche-Singverbot. (Woran ich mich strikt halte!) Oder zu einer erhoehten Selbstmordrate unter Bauern. Die Armen. Erst hauen die Frauen ab (siehe frueherer Blogeintrag "Arme australische Farmer", Juli 2006) und nun die Duerre. Kein Wunder, dass da manche zum Strick greifen.

Weiter geht es mit schlechten Nachrichten: Immer wieder hoert man etwas ueber die immer noch anhaltende Bananenkrise. Zyklon Larry hatte ja im Maerz 2006 den Grossteil australischer Bananenplantagen zerstoert, was zu wirklich hohen Bananenpreisen fuehrte. Momentaner Standardpreis hier in Sydney: stolze 12,99 Dollar fuer das Kilo. (Luxusgut!!) Habe sie aber auch schon fuer 17,99 Dollar gesehen. Bye, bye, Bananen, mein Speiseplan muss ohne euch auskommen.

Was noch? In New South Wales wurde vor kurzem ein Gesetz erlassen, welches es dem Staat erlaubt, Kindern ihren Eltern wegzunehmen, insofern diese Eltern schon mal gewaltauffaellig bzw. kindesmissbrauchauffaellig geworden sind. Weltweit einmalig. Sehr heisse Debatte ueber das Wie, das Wann, das Pro und Contra.

Buschfeuer-Saison hat ja schon vor einer Weile offiziell angefangen. Es brennt und brutzelt munter ueberall ein wenig vor sich hin, unter anderem auch in den Blue Mountains, Nationalpark nahe Sydney, den ich ja eigentlich noch mal besuchen wollte. Spontan habe ich mich entschieden, den Besuch nach hinten zu verlegen. Da sie zum Loeschen den Trinkwasservorrat von Sydney anzapfen muessen, koennen demnaechst also noch striktere Wassersparmassnahmen auf uns zukommen. Und vielleicht auch eine kleine Rauchwolke, die Sydney erreicht. Denn hier ist es die letzten Tage echt verdammt windig. Kein Wunder, dass sich die Feuer so rasant ausbreiten.

Dann gab es hier gestern Abend DAS australische Musikereignis: Die ARIA (Australian Recording Industry Association) Awards. Gewinner hier.

Am Schluss noch kurz einige interessante Energie-Fakten. Warum? Weil ich das fuer erwaehnenswert halte, darum. Australien ist der weltweit groesste Exporteur von Kohle und besitzt ueber 40 Prozent des bekannten weltweiten Uranvorkommens. (Hatte ja dieses Fruehjahr einen Megadeal mit China abgeschlossen, der Schlagzeilen machte.) Plant momentan ausserdem den Bau des weltweit groessten Solarkraftwerkes.

Genug der Infos. Na, war das nicht lehrreich und interessant? Und hat es nicht wunderbar davon abgelenkt, dass ich die letzten Tage nichts Besonderes mehr erlebt oder gemacht habe? Ich finde schon.

Kommentare:

Schwertlilie79 hat gesagt…

Findest Du wirklich? Na ja, das mit den Bananen war ganz interessant...
Oh, was liegt denn da auf meinem Tisch? Ist das etwa? Nein, oder? Ja, doch... Gelb, krumm, das wird doch nicht...?!? Doch, es ist eine! Eine Banane!!!! Nein, unglaublich...! Oh, und die schmeckt lecker... mmmhhhh! Mensch klasse, wenn das mal nicht die beste Banane ist, die ich seit Wochen...
Merkt man, dass es bei mir auch gerade nicht sonderlich spannend ist...? ;)
Liebe Grüße,
Iris

Eva hat gesagt…

Spotte nicht ueber die bewundernswerten und breiswerten Bananen in Deutschland...

Bartholomew Gallacher hat gesagt…

Breiswert? Da schlägt mal wieder die fränggische Daschdadur durch...

Eva hat gesagt…

Das ist eine beabsichtigte Alliteration! Ignorant... ;)