Dienstag, April 17, 2007

Eva im Australia Zoo

Foto: Mama Wombat und Baby Wombat


Crikey! Neulich habe ich mir auch den Australia Zoo in der Weltmetropole Beerwah (wer kennt sie nicht?!) angesehen. Australia Zoo = Home of the Crocodile Hunter. Und der Crocodile Hunter war bekanntermassen Steve Irwin. Man koennte den Zoo auch als "Steve Irwin's Zoo" bezeichnen. Die Strasse, die mich dorthin fuehrte: Der Steve Irwin Way. (= formerly known as the Glasshouse Mountain Tourist Route)

Und wehe, ihr wisst nicht, wer Steve Irwin ist! Das kann zur sofortigen Ausweisung aus Australien fuehren! Oder zur Einreiseverweigerung!(Ist zwar offiziell nicht der Fall, aber es gibt ja schliesslich immer Mittel und Wege...) Sein Zoo, der als kleiner Reptilienpark angefangen hat, ist immer noch relativ klein. Sie sind zwar am Erweitern, aber irgendwie habe ich mir das Ganze dann doch um einiges groesser vorgestellt. Andererseits ist es auch gut so, da man problemlos innerhalb von ein paar Stunden alles mitnehmen kann.

Motto des Zoos: "Conservation through Exciting Education". Alles ist gruen und liebevoll gestaltet, nicht nur fuer Kinder ein tolles Erlebnis. So habe ich unter anderem einen Elefanten gefuettert, mich neben ein Kaenguru ins Gras gelegt, einen der unzaehligen Knuddel-Koalas gestreichelt und mir einige der vielen Infoveranstaltungen und Shows angesehen, wobei das Highlight natuerlich die Crocodile-Vorfuehrung im "Crocoseum", eine Art Krokodil-Arena-Stadion-Vorfuehrungs-Showbuehne mit gaaanz vielen Sitzplaetzen, war. CROCS RULE! Und wer es nicht glaubt, muss nur in den Australia Zoo gehen, denn hier wird dieses Motto einem regelrecht eingehaemmert.

Habe ausserdem erfahren, wie ich mich im Falle eines Schlangenbisses richtig zu verhalten habe und dass es in Australien mehr giftige als ungiftige Schlange gibt. Die giftigsten habe ich mir ganz genau angeschaut, damit ich weiss, welchen ich besser aus dem Weg gehen sollte. Aber manche tarnen sich so gut, dass man - selbst wenn man weiss, dass sich eine Schlange in diesem kleinen Glaskasten befindet - mindestens eine Minute braucht, um sie ausfindig zu machen.

Mein neuer Tier-Liebling: Der Schnabeligel, hier besser bekannt als Echidna. Nicht wirklich huebsch, aber ein derart watschelnder Gang und soviel Persoenlichkeit, dass man den kleinen Kerl einfach lieb haben muss. Finde ich zumindest. Koalas mag schliesslich jeder...

Obwohl ich mir wirklich viel Zeit gelassen habe, war ich doch eine knappe Stunde vor der Abfahrt meines Busses mit der Erkundung des Zoos fertig, weshalb ich in den Genuss kam, mir die gesamte "Bindi Kidfitness"-DVD anzusehen. Steve's Tochter Bindi singt und tanzt zu grandiosen Geniestreichen der Musikgeschichte wie "Walk like an elephant", "Fly like an eagle" oder "I jump like a kangaroo". Die Choreografie: Wahrhaft olympisches Niveau. Ihre Hintergrundtaenzer: The Crocmen, eine Art vier Mann umfassende Boyband fuer Kindergartenkinder. (Darauf fahren die australischen Kids voll ab; The Wiggles, ebenfalls eine Kindergartenboyband, sind ein mir voellig unerklaerliches Massenphaenomen. Andererseits hatte ich auch nie Verstaendnis fuer die Backstreet Boys und die Teletubbies. Hm. Muss wohl an mir liegen. Wobei mir gerade auffaellt, dass die Wiggles einfach nur die Backstreet Boys kombiniert mit den Teletubbies sind! Schockierende Erkenntnis.)

Zudem wuehlte ich mich durch den Souvenirshop, wo es tatsaechlich mehr Artikel mit Steve Irwin als mit den diversen Tieren gab! Und ich rede hier nicht nur von den ueblichen Merchandising-Produkten wie Buechern, DVDs, Poster und so weiter. Nein, ich rede vom Steve Irwin-Faecher, seiner Actionfigurreihe, FlipFlops und der sprechenden Steve Irwin-Puppe. Kein Scherz!! Habe miterleben duerfen, wie eine dieser Puppen tatsaechlich gekauft wurde! Die Welt ist schon ein seltsamer Ort.

Steve Irwin ist selbstverstaendlich auch sonst im gesamten Zoo allgegenwaertig und beim Crocoseum befindet sich eine Art Gedenkwand mit dutzenden von Bildern, Blumen, signierten Khaki-Shirts und Plastikkrokodilen. Ansonsten ist er auf vielen Fotos und Schildern im gesamten Zoo zu sehen.

Schliesslich halte ich noch fuer erwaehnenswert, dass ich mir eine wiederverwendbare Plastikeiswaffel haette kaufen koennen. Also nicht wirklich eine Waffel. Eher ein Plastikbecher im Design einer Eiswaffel. Habe mich schweren Herzens dagegen entschieden, obwohl dies eine wahrhaft bahnbrechende Erfindung und Errungenschaft fuer die Menschheit darstellt! Denn wie oft wollte man sich eine Kugel Eis kaufen, doch die Eisdiele hatte keine Eiswaffeln oder Becher mehr parat?! Eben. Tja, ich lebe weiter mit diesem Risiko. Vielleicht stellt sich eines Tages heraus, dass dies ein grosser Fehler war. Doch ich bereue nichts...

Kommentare:

Schwertlilie79 hat gesagt…

So, so, ein Schnabeligel hat also Dein Herz erobert... Wer hätte das gedacht! Bin gespannt auf das Schnabeligel-Plüschtier, dass Du mir mitbringen wirst...! :)

Eva hat gesagt…

Und ich dachte, du bist der Hardcore-Koala-Fan! Habe bisher noch keine Schnabeligel-Plueschtier entdecken koennen. Da bist du wohl auf eine Marktluecke gestossen! (Oder ich habe einfach nicht gut genug gesucht...)